AIPS Sports Media Awards - 2018

Awards. Die AIPS Sport Media Awards sind die höchste internationale Auszeichnung in der Sportmedienbranche. Die Awards, die zum ersten Mal vergeben werden, zeichnen diejenigen aus, die die besten Geschichten des Sports erzählen; alle Medienplattformen übergreifend: von der Fotografie zu Video, von Print zu digital, vom Podcast zum Sport-Blog.

Auf dem Grundsatz basierend, dass Sport ein wichtiger Bestandteil von Bildung und Kultur ist, wird die AIPS, als international anerkannter Verband der Sportjournalisten, mit einem Netzwerk von 160 Ländern, die Journalisten ehren die die besten und kreativsten Inhalte weltweit produzieren.

Die AIPS Sport Media Awards feiern die Elite der Sportmedien und repräsentieren einen neuen, inspirierenden Horizont des Sportjournalismus. Die erste Ausgabe der Award-Verleihung findet im Januar 2019 in Lausanne statt. AIPS arbeitet für die AIPS Sport Media Awards mit dem QSPC, dem Quatar Sports Press Committee, zusammen. QSPC bietet eine breite Unterstützung für die AIPS als Teil einer gemeinsamen Initiative, in Kultur und Sportjournalismus zu investieren und die Integrität des Berufs gezielt zu schützen.


AIPS
Die Internationale Organisation der Sportjournalisten (AIPS) ist der wichtigste Verband, der die internationalen Sportmedien repräsentiert; Mit mehr als 9000 Mitgliedern weltweit von international führenden Zeitungen, Webseiten, Magazinen, Radio- und Fernsehstationen in fünf Kontinenten.

Die AIPS wurde 1924 anlässlich der Olympischen Spiele als L‘Association Internationale de la Press Sportive in Paris gegründet. Ihren Hauptsitz hat die AIPS in der Olympischen Hauptstadt, Lausanne in der Schweiz.

Der erste Kongress, an dem 29 Nationen teilnahmen, fand am 2. Juli 1924 statt.

AIPS wird vom Internationalen Olympischen Komitee und den Hauptverbänden jedes Sports und Landes anerkannt.
Ziel der AIPS ist es, die Zusammenarbeit ihrer Mitgliedsverbände bei der Verteidigung der Unabhängigkeit und des beruflichen Interesses der Mitglieder zu stärken, die Freundschaft, Solidarität und gemeinsame Interessen der Sportjournalisten aller Nationen zu stärken und die bestmöglichen Arbeitsbedingungen für die Mitglieder zu gewährleisten.

Die AIPS ist eine unabhängige Organisation, finanziert aus Mitgliedsbeiträgen und den Beiträgen internationaler Gremien und Verbände weltweit.


Teilnahmebedingungen

1. Die AIPS Sport Media Awards 2018 sind offen für professionelle Journalisten, ob direkt angestellt oder freiberuflich tätig.

2. Bewerbungen können sowohl von AIPS-Karteninhabern als auch von Nicht-Verbandsmitgliedern eingereicht werden. Diese müssen aber aus einem der Länder stammen, die in den 160 Mitgliedsverbänden der in der AIPS vertretenen sind.

3. Alle Teilnehmer müssen Personen sein, die am oder vor dem 1. Juli 2017 mindestens 18 Jahre alt sind.


Bewerbung

1. Bewerbungen sollten nur online auf der Webseite www.aipsawards.com eingereicht werden. Empfehlungsschreiben und Veröffentlichungsnachweis sollten ebenfalls nur online eingereicht werden.

2. Berücksichtig werden alle Arbeiten die erstmals zwischen dem 1. Juli 2017 und dem 17. September 2018 veröffentlicht wurden. Der Nachweis der Veröffentlichung muss mit der Bewerbung eingereicht werden.

3. Kategorienübergreifend zugelassen sind maximal zwei Arbeiten pro Bewerber.

4. Bewerber können Beiträge in jeder Sprache einreichen. Sie können mit ihrer Bewerbung eine englische Übersetzung einreichen, müssen das aber nicht tun. Alle Beiträge werden in der ersten Phase von einem Muttersprachler des jeweiligen Mitgliedsverbandes der AIPS geprüft. Wenn der Beitrag als aussichtsreich bewertet wird, wird er professionell ins Englische übersetzt.

5. Einsendungen müssen am Freitag, den 17. September 2018, vor 18.00 Uhr MEZ eingereicht werden.

6. Es können keine Beiträge für die “Special Award" -Kategorien eingereicht werden.


Preise

Jeder verliehene Preis besteht aus einer Original-Trophäe und einem Preisgeld von USD 8.000 für den Gewinner; Der Zweitplatzierte erhält USD 3.000 und der Drittplatzierte USD 2.000 in den Kategorien Fotografie ("Sport Action" und "Portfolio"), Text ("Beste Kolumne" und "Bestes Geschichte"), "Audio", Video („Sportler-Porträt“ und "Dokumentation") und "Journalistischer Weblog“.

Die "Special Awards" sind nicht für Bewerbungen geöffnet. Die Gewinner werden mit einer Trophäe ausgezeichnet, ohne Preisgeld. Die Kategorien "Special Awards" enthalten keinen zweiten und dritten Platz.


Bewertung

Die Awards werden von einer Jury aus elf angesehenen Fachleuten, darunter der Präsident der Jury, bewertet. Die Jury-Mitglieder kommen aus führenden Sportmedienorganisationen und haben einen Hintergrund im Spektrum der Sportmedien und in den entsprechenden Award-Kategorien.

Die Jury wird sich auf die Nominierungen des AIPS-Exekutivkomitees stützen. Das AIPS-Exekutivkomitee hat die Aufgabe, zehn potenzielle Kandidaten für jede Award-Kategorie in die engere Wahl zu nehmen, die dann von der Jury geprüft werden. Die Jury wählt aus den Nominierungen drei Finalisten aus, die zur abschließenden Preisverleihung im Januar 2019 in Lausanne eingeladen werden.

Die Jury trifft sich am Vortag der Zeremonie, um die Gewinner zu ermitteln. Die Jury hat die Verantwortung und die Befugnis, Nominierungen, die vom AIPS-Exekutivkomitee unterbreitet wurden, anzunehmen, zu ersetzen oder abzulehnen und kann unter außergewöhnlichen Umständen ihre eigenen Vorschläge einbringen.


Die Kategorien der Awards

Fotografie
Die nachfolgenden Kategorien sind offen für alle professionellen Fotografen, die in den traditionellen Medien oder auf Plattformen neuer Medien, die beste Aufnahme gemacht haben von:

1. Action: Ein Bild, das einen Moment atemberaubender sportlicher Höchstleistung bei einer Sportveranstaltung zeigt.

2. Portfolio: Ein Portfolio von mindestens drei, aber nicht mehr als fünf Sportfotos. Sie können von der gleichen Sportart oder der gleichen Veranstaltung oder von verschiedenen Veranstaltungen und verschiedenen Sportarten stammen.

Text Online/Print
Diese Kategorien widmen sich dem geschriebenen Wort und umfassen lebhaftes Schreiben und kolumnistisches Schreiben in traditionellen Medien oder auf Plattformen der neuen Medien.

3. Beste Kolumne: Ein Stück, das am besten Relevanz, Wissen und Kompetenz in der Sport-Berichterstattung demonstriert.

4. Beste Story: Ein Text, der am besten die Emotionen und Gefühle des Augenblicks eines Sportevents einfängt.

Audio
Diese Kategorie ehrt exzellenten Sportjournalismus produziert in Audioformaten. Diese Auszeichnung würdigt die besonderen Fähigkeiten, Inhalte für Radio, TV, digitalen Rundfunk, einschließlich Podcasts und Vodcasts, zu präsentieren.

Video
Der Video-Award wird denjenigen gewidmet, die in traditionellen Medien oder auf Plattformen der neuen Medien, das bewegte Bild im Sport einfangen, um eine Sportveranstaltung zu übertragen, vom Kameramann über den Video Web Caster, den Producer bis hin zum Produktionsteam, das von einer Person repräsentiert wird.

5. Athleten-Porträt: Ein Video das eine fesselnde und enthüllende Geschichte über einen Aspekt der Sportwelt erzählt.

6. Dokumentation: Ein Video das eine fesselnde und enthüllende Geschichte über einen Aspekt der Sportwelt erzählt.

Journalistischer Weblog
7. Es werden die Fähigkeiten einer Person bewertet, eine webbasierte Community rund um Diskussionen über den Sport und den Austausch von Meinungen aufzubauen, aufrecht zu erhalten und auszubauen. Ein Blog-Eintrag sollte als Beitrag ausgewählt werden, der den journalistischen Web-Blog als Ganzes am besten repräsentiert.


Special Awards

Ein Leben im Sport
Diese Auszeichnung ehrt das Lebenswerk eines professionellen Medienschaffenden, der Leidenschaft und herausragende Leistungen im Sportjournalismus gezeigt hat. Der Sieger könnte ein bekannter Fernsehkommentator, ein begabter Producer oder ein renommierter und einflussreicher Zeitungskolumnist sein.

Investigative Berichterstattung
Diese Auszeichnung würdigt eine investigative Berichterstattung, in traditionellen Medien oder auf Plattformen neuer Medien, die Probleme oder Themen des Sports, die von öffentlichem Interesse sind, erklärt und/oder aufdeckt.


Offizielle Regeln

Durch das Einreichen Ihres Eintrages, bestätigen Sie, dass Sie die allgemeinen Geschäftsbedingungen („Regeln“) gelesen und akzeptiert haben.

1. Der AIPS Sport Media Award ist für alle professionellen Journalisten zugänglich, egal ob sie fest angestellt oder freiberuflich sind. Bewerbungen können sowohl von AIPS Karteninhabern als auch denjenigen kommen, die keine Mitglieder der Vereinigung sind, sie müssen aber von einem der Länder kommen, das durch die 160 Mitglieder der nationalen Vereinigungen repräsentiert wird. (Bitte beziehen Sie sich auf die vollständige Liste auf www.aipsmedia.com).
2. Alle Entscheidungen der Organisatoren und Juroren der AIPS Awards sind endgültig. Nachdem die Teilnehmer ihre Dokumente eingereicht haben, werden die Organisatoren und Juroren der Awards keinerlei Korrespondenz mit den Teilnehmer über die Themen der Einträge und Awards führen.
3. Alle Teilnehmer müssen am oder vor dem 1. Juli 2017 das 18. Lebensjahr vollendet haben.
4. Es wird keine Gebühr erhoben.
5. Jeder Eintrag für den Award 2018 muss zwischen dem 1. Juli 2017 und 17. September 2018 seine Erstveröffentlichung oder Erstausstrahlung gehabt haben. Der Beleg für die Veröffentlichung muss mit dem Eintrag eingereicht werden.
6. Die Sprache der AIPS Awards ist Englisch. Alle Einträge jeglicher Sprachen werden akzeptiert. Bewerber, die ihre Einträge in einer anderen Sprache als Englisch einreichen, können eine englische Übersetzung zur Verfügung stellen. Alle Einträge werden zunächst von Muttersprachlern der jeweiligen Vereinigungsmitglieder der AIPS überprüft.
7. Die Einträge der Bewerber sind auf eine Zahl von zwei Einträgen in allen Kategorien der Awards begrenzt. Es werden ein separates online Teilnahmeformular und Hilfsmaterialien für jeden Eintrag benötigt.
8. Die Teilnehmer sind dafür verantwortlich, dass all ihre Einträge mit den Anforderungen übereinstimmen und wählen die angemessenste Kategorie für ihre/n Eintrag/Einträge aus. Die Organisatoren der AIPS Awards behalten sich das Recht vor einen Eintrag in eine andere Kategorie zu verschieben, wenn sie der Meinung sind, dass dieser dort besser aufgehoben ist.
9. Im Falle, dass Teilnehmer eine Reihe von Artikeln oder Arbeiten einreichen, wird dies als ein Eintrag gezählt. Nichtsdestotrotz muss der Teilnehmer maximal zwei Geschichten wählen, die seine Arbeit und den Inhalt der Reihe am besten beschreiben.
10. Es liegt in der Verantwortung des Teilnehmers vollständige und korrekte Informationen über den Eintrag (inklusive Belegen) bereitzustellen. Die Organisatoren der AIPS Awards werden weder für Fehler noch für Versäumnisse im Teilnahmeformular verantwortlich gemacht.
11. Einträge und Informationen, die in den Einträgen enthalten sind (inklusive Belegen), müssen legal erlangt worden sein, dürfen gegen kein Urheberrecht oder anderes intellektuelles Eigentum verstoßen, dürfen weder rufschädigend sein noch das Datenschutzgesetz, noch andere Gesetze oder Regeln brechen.
12. Foto-Einträge müssen von professionellen Fotografen eingereicht werden. Fotografen werden darum gebeten ihren beruflichen Status zu belegen. Die Fotos, die am Wettbewerb teilnehmen, müssen von dem Fotografen gemacht worden sein, der die Rechte für das Foto besitzt. Ein Foto darf nicht öfter als einmal eingereicht werden, beispielsweise darf ein Foto was in der Kategorie Action eingereicht wurde, nicht in der Kategorie Portfolio eingereicht werden und umgekehrt. Es werden keine Team Einträge akzeptiert. Alle Einträge müssen englische Titel tragen. Fotos dürfen nicht manipuliert werden, um störende Elemente zu auszublenden oder wesentliche Veränderungen bei der Farbe und Kontrast vorzunehmen. Es sind lediglich das Abschneiden oder das Entfernen von Staub und Kratzern erlaubt.
13. Einträge sollen lediglich über die Webseite und in Übereinstimmung mit den vorgegebenen Anweisungen auf dem Anmeldeformular gemacht werden und müssen am oder vor dem 17. September 2018 bis 18 Uhr (MEZ) eingereicht werden. Einträge die nach diesem Datum ankommen werden nicht akzeptiert, außer in ungewöhnlichen Umständen. Die Annahme nach der Frist liegt lediglich im Ermessen der Organisatoren der AIPS Awards.
14. Belege für online Einträge dürfen nur über die Awards-Webseite für online Einträge eingereicht werden, www.aipsawards.com
15. Wenn ein Teilnehmer gegen diese Regeln verstoßen haben sollte oder in irgendeiner Weise dem Ruf der AIPS Awards schädigen sollte, behalten sich die Organisatoren der AIPS Awards das Recht vor den Teilnehmer zu disqualifizieren oder ihm den Preis zu entziehen.
16. Alle Einträge sind das Eigentum der Organisatoren der AIPS Awards. Es werden keine Einträge an die Teilnehmer zurückgegeben.
17. Der Teilnehmer räumt den Organisatoren der AIPS Awards uneingeschränkte und unwiderrufliche Rechte für alle eingereichten Arbeiten bei den Awards (oder wenn diese Rechte bei Dritten liegen, sorgt der Teilnehmer dafür, dass der Dritte diese Rechte einräumt) ein, damit die Organisatoren der AIPS Awards diese Arbeiten ausschließlich in Verbindung mit den Zielen/Zielvorgaben der Awards benutzen können, inklusive um die Awards zu bewerben. Des Weiteren werden sie benutzt, damit die Nominierten präsentiert werden, die Jury den Preis bestimmen kann, die Zeremonie durchgeführt und die Finalisten und Gewinner-Einträge für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden können. Der Teilnehmer gewährt den Organisatoren der AIPS Awards außerdem das exklusive Recht an Ton und Bild-Aufzeichnungen der Dankesrede bezüglich des Eintrages oder der Teilnahme an der Zeremonie der AIPS Awards, um diese in Fernsehprogrammen auszustrahlen und auf Webseiten oder anderen Vertreibungsmedien, die in Verbindung mit den Awards stehen, für Werbe- und verkaufsfördernde Zwecke zu nutzen.
18. Die ausgewählten Finalisten werden eingeladen und müssen an dem Finalisten Programm im Januar 2019 teilnehmen. Die Organisatoren der AIPS Awards werden für alle Flüge, Transporte, Unterkünfte und festgelegten Mahlzeiten aufkommen und organisieren, und bei Fragen bezüglich der Visa den Teilnehmern zur Seite stehen („Reisebestimmungen“). Die Reisebestimmungen müssen in Absprache mit dem ausgewählten Teilnehmer zeitnah zum Reisetermin bestätigt werden, beinhalten jedoch ausschließlich die Kosten für einen Erwachsenen, Hin- und Rückflug und Unterkunft im Hotel. Die Reisebestimmungen sind weder übertragbar, noch austauschbar, noch können sie bar ausgezahlt werden.
19. Die Organisatoren der AIPS Awards können weder für etwaige Verluste noch Schäden verantwortlich gemacht werden (inklusive, ohne Ausnahme, indirekten oder mittelbaren Verlust), oder für etwaige Verluste oder Schäden oder persönliche Verletzungen, die in Verbindung mit den Awards stehen, außer bei Haftungen, die nicht vom Gesetz ausgeschlossen werden. Alle Teilnehmer entschädigen die Organisatoren der AIPS Awards, die AIPS oder verwandte Parteien für Verluste oder Schäden (entweder direkt oder indirekt, mittelbar oder anderweitig), die durch den Teilnehmer bei den Awards entstanden sind.

Hier registrieren